News

Check out market updates

Grüne Baustelle

Wohngesund bis in den Kern: Mit einem neuen Mauerziegel entsteht im bayerischen Hammelburg das Außenmauerwerk eines besonderen Einfamilienhauses. Das Dämmstoff-Herz des gefüllten Mauerziegels besteht zu 100% aus nachwachsenden Nadelholzfasern. Mit einer nachhaltigen Wandbaustoff-Lösung lässt sich energetisch hochwertiges Mauerwerk bis hin zum Passivhaus-Standard errichten. Neben bauphysikalischen Vorteilen – wie etwa Wärmeschutz, Schallschutz und Tragfähigkeit – überzeugt zum Beispiel der „grüne“ Mauerziegel auch durch seine einfache Verarbeitung. Trotz Füllung lässt sich der Ziegel wie jeder gewöhnliche Mauerziegel verarbeiten – auch beim Schlitzen und Sägen, so ein Vertreter der Unipor-Ziegel-Gruppe.

Hammelburg bei Bad Kissingen:

Hier verwirklicht die Gebäudeenergieberaterin Carmen Nöth ihren Entwurf eines modernen Einfamilienhauses im Grünen. Der zweigeschossige Bau wird als einer der ersten in Deutschland mit dem neuen „Unipor W07 Silvacor“ realisiert. Dank der hervorragenden Wärmedämmung des Mauerziegels erfüllt der Neubau mit Einliegerwohnung und Doppelgarage die Anforderungen an den KfW-Effizienzhausstandard 40 Plus. Photovoltaikanlage, thermische Solaranlage und Pelletheizung runden das ökologisch und ökonomisch durchdachte Konzept ab.

„Grüner“ Ziegel mit besten Werten

Die natürliche Füllung des monolithischen Mauerziegels besteht aus schnell nachwachsenden, sortenreinen Nadelholzfasern. So entsteht eine ressourcenschonende Gebäudehülle mit besten bauphysikalischen Eigenschaften: Dank eines Wärmeleitwertes von 0,07 W/(mK) erreicht das monolithische Mauerwerk in einer Wandstärke von 42,5 Zentimetern einen U-Wert von nur 0,16 W/(m²K) – ohne zusätzliche Außendämmung (WDVS). Eingeordnet in die Druckfestigkeitsklasse 6, ermöglicht das optimierte Lochbild des W07 Silvacor eine Druckspannung von 0,85 MN/m². Damit eignet sich der umweltschonende Mauerziegel speziell für die Errichtung von Einfamilien-, Reihen- sowie Doppelhäusern. Auch der Schallschutzwert RW,Bau,ref = 47 Dezibel zeichnet den Silvacor für diese Gebäudetypen aus.

Der gute Schallschutzwert resultiert auch aus dem kompakten Mauerwerk mit gedeckelter Mörtelfuge. Als Planziegel wird der Unipor Silvacor gemäß DIN 1053 mit Dünnbettmörtel vermauert. Demnach ist auch der Mörtelabgleich von Giebelwänden wie bei herkömmlichen Wandbaustoffen zu handhaben: Eine zwei Zentimeter dicke Schicht aus Dünnbettmörtel ermöglicht die Ausführung von Laibungsglattstrichen und Brüstungsabdeckungen.

Auch in der Verarbeitung gibt es keine Unterschiede zu unverfüllten Mauerziegeln. Die natürliche Dämmstoff-Füllung aus Holzfasern wird nach dem Brennvorgang fest in die Kammern des Mauerziegels eingerüttelt – unabhängig vom Lochbild. So entsteht eine feste Verbindung, in der jeder Schnitt hervorragende Ergebnisse bringt. Ob Trocken- oder Nassschnitt, horizontal, vertikal oder diagonal – die Füllung verbleibt ohne Qualitätsverlust im Ziegel und rieselt nicht heraus. Schlitze, Aussparungen oder Höhenausgleiche lassen sich somit wie gewohnt umsetzen.

Quelle: http://www.immocompact.de/nachrichten/gr%C3%BCne-baustelle?from=2016-12-20%2009%3A15&to=2016-12-22%2008%3A15&pid=541084

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.